Aktuelles, Archiv/ Wissenswertes, Über Mich, Berichte von Betroffenen, Buch-Vö: "Ich tanze auf dem Vulkan", DAILY NEWS, Energetisches, Hintergrund Wissen, Links/Partner, Medizinisches, Notes, Raus aus der Sucht

Umzug

HALLO ZUSAMMEN!

Ich bin umgezogen. Diese Seite ist mit März 2018 nicht mehr aktualisiert. Aufgrund der Beiträge lasse ich sie noch ein paar Wochen offen.

Alle neuen Beiträge über Sucht, Alkoholismus und Trocken Sein und Werden

nun auf

 

http://petrabelschner.com

 

Freue mich, Euch wieder zu sehen!

 

Bis dahin, bleibt gesund und mir gewogen.

 

die Petra

 

Standard
DAILY NEWS

Kann ich Dir helfen?

Petra Belschner

IMG_3367Kennt Ihr die Fragen?

  • brauchst Du Hilfe?
  • ich will Dir so gerne helfen?
  • soll ich kommen, dich unterstützen, dir helfen?
  • kann ich etwas für dich tun?
  • usw.

Kennt Ihr die Fragen? Im ersten Moment ist der Mensch – normalerweise – sehr dankbar für diese Angebote, diese Fragen, im zweiten Blick wird es schwierig, Warum?

Jesus sagte:

„ICH bin der Weg, ICH bin die Wahrheit und ICH bin das Leben!“

„Wer MIR nachfolgt, wird das ewige Leben haben!“

Er sagte auch:

„ICH & der Vater sind EINS (1)!“

Was hat das mit meiner Frage zu tun? Es hat alles mit der Frage zu tun, denn wie kann ich anderen helfen, wenn ich das was ich „mich selbst kennen“, nicht beantworten kann.

Es ist eine absolute Fehlinterpretation der Wahrheit. Es ist natürlich sehr rühmlich und lobenswert, und gehört in unserer Kultur und Gesellschaft zu einer sehr gern gesehenen Eigenschaft, wenn „man“ Menschen…

Ursprünglichen Post anzeigen 199 weitere Wörter

Standard
DAILY NEWS

Mir soll’s gut gehn…..wirklich?

Petra Belschner

Guten Morgen, ich mal wieder mit einer „lebenswichtigen“ Frage?

IMG_3375.jpgIst das so?

Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass Menschen NIE wissen wollen, wie es Euch geht? So wirklich wissen wollen, „wie geht es dir heute?“

Naja sie fragen, scheinheilig, zu ihrer eigenen Befriedigung, aus Angst vor einer Antwort, die ihnen nicht gefällt, aus Schuldgefühlen, etwas falsch gemacht zu haben und zu Deiner schlechten Verfassung möglicherweise beigetragen zu haben, aus Mitleid?

Wenn ich von mir erzähle, wie es wirklich in mir aussieht, wie es sich körperlich anfühlt heute, psychisch anfühlt heute, spirituell anfühlt heute – erhalte ich meistens keine Antwort.

Keine Antwort in dem Sinne, dass ich das Gefühl habe, dieser Mensch, an den diese Botschaft gerichtet ist, interessiert sich wirklich und möchte mich unterstützen.

Antworten beschränken sich meistens auf:

a) mir geht es auch so und so

b) ja das kenne ich, geht mir genauso

c) oh Gott, was ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 414 weitere Wörter

Standard
DAILY NEWS

Wenn Gott schreit

Petra Belschner

…kennt Ihr das?

Wir regeln alles, wir haben einen Beruf, wir haben die Kindererziehung geplant und gut im Griff, wir haben ein schönes Zuhause, und einen liebevollen Partner. Wir glauben, wir haben alles geplant, und alles im Griff!

Wir akzeptieren was ist, wir schätzen was wir haben und was wir als unser Leben sehen. Alles was unserem Ego wohltut. Unser Leben scheint auf vernünftige Weise „ausgeglichen“.

Mit Hilfe von anderen Menschen können wir ungehindert unserem Leben nachgehen und genießen jede Minute.

Wir machen das Beste aus unseren Tagen, lieben die Menschen und tun Gutes.

Wir würden sagen, so wie sich unser Leben entwickelt, können wir überaus zufrieden sein. Wir haben unsere Pläne und unsere Aufgaben. Mit den Jahren verlangen uns diese Aufgaben einen immer höheren Tribut ab.

Anstatt meine beste Zeit und Kraft dafür einzusetzen, meine Beziehung zu Gott oder den himmlischen Helfern und Führern zu pflegen, beanspruchte das tägliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 806 weitere Wörter

Standard
DAILY NEWS

Wenn Morgen ohne mich beginnt,………..

Petra Belschner

Wenn Morgen ohne mich beginnt,
und ich es nicht mehr sehen kann,
wenn die Sonne aufgeht und deine Augen
meinetwegen in Tränen schwimmen,
dann wünsche ich mir so sehr, dass du nie mehr
so weinst wie heute,
wenn du an die vielen Dinge denkst,
die wir nicht mehr sagen konnten.

03062014-unsere-liebste-alltagsdroge-warum-brauchen-wir-alkohol-112~_v-varm_9b73be

Ich weiß, wie sehr du mich liebst,
so sehr, wie ich dich liebe,
und jedes Mal, wenn du an mich denkst,
weiß ich, dass du mich auch vermisst.
Doch wenn Morgen ohne mich beginnt,
versuche zu verstehen,
dass ein Engel kam, mich beim Namen rief,
mich bei der Hand nahm
und mir sagte, weit oben im Himmel
sei ein Platz für mich bereit.
Und dass ich alle zurücklassen müsse,
die ich so sehr liebte.

Doch als ich gerade gehen wollte,
rollte mir eine Träne über die Wange.
Mein ganzes Leben dachte ich,
ich wolle nicht sterben.
Ich hatte so viel…

Ursprünglichen Post anzeigen 266 weitere Wörter

Standard

Unbenannt

DAILY NEWS

einfach mal so

Bild
DAILY NEWS

Die dunkle Seite der Leistungsgesellschaft

Max Aurel

LeistungsgesellschaftIm Wahlkampf wurde von den rechten, konservativen und (neo-)liberalen Parteien ein Thema besonders gerne erwähnt: Leistung. Bei den einen soll sich „Leistung wieder lohnen“, bei den anderen sollen „Leistungsträger in der Gesellschaft entlastet werden“. FPÖ, ÖVP und Neos haben die Meritokratie, also die „Herrschaft der Leistung“ komplett verinnerlicht und fordern sie lautstark von anderen. Hinter der Meritokratie, welche umgangssprachlich auch gerne Leistungsgesellschaft genannt wird, versteckt sich die Idee, dass jeder, wenn er nur genug Talent hat und sich genügend anstrengt, es „nach ganz oben“ schaffen kann. Die, die an der Spitze der Gesellschaft stehen, haben es allein ihrem eigenen Engagement zu verdanken, dass sie dort stehen, und haben sich den Platz dort oben auch „verdient“. Doch der sonnige Anschein der Meritokratie hat seine Schattenseiten. 

Ursprünglichen Post anzeigen 867 weitere Wörter

Standard
DAILY NEWS

Vorsätze

Petra Belschner

15781151_10206229597417938_4674562053831045253_n

Liebe Leserinnen & Leser!

Nun liegt der Jahreswechsel ein paar Tage zurück. Traditionell geht er mit vielen neuen Vorsätzen und Zielen einher. Und, was hat sich bislang wirklich geändert?

Den wenigsten Menschen gelingt es, diese Vorsätze nachhaltig Realität werden zu lassen.
Der Hauptgrund liegt darin, dass es keine echten Ziele und Absichten sind, sondern eher inhaltslose Träumereien und Sehnsüchte.

Wenn sich jemand vornimmt, von nun an finanziell frei zu sein, was soll sich da verändern? Etwa, dass er von Geld befreit ist, also gar keines mehr hat? Ganz ehrlich, wenn mir Kunden von solchen ‚Absichten‘ erzählen, frage ich mich wirklich, wer einen solchen Unsinn in die Welt setzt. Es können nur Menschen im Mangel sein, die mit Menschen, die auch im Mangel sind, in Resonanz gehen, um weiteren Mangel zu manifestieren.

Wenn aber ein Staubsaugervertreter sich vornimmt, dieses Jahr doppelt so viele Geräte an den Mann zu bringen wie im Jahr…

Ursprünglichen Post anzeigen 368 weitere Wörter

Standard
DAILY NEWS

Über das Leben

Petra Belschner

Das Leben, das sogenannte, geht selten den Weg, den wir wollen, den wir meinen zu wollen, sondern den Weg, den es gehen muss.

Oder hast Du schon einmal erlebt, dass etwas so gekommen ist, wie Du es unbedingt wolltest?

Ich möchte hierzu verschiedene Zitate einiger mir lieb gewordenen Menschen einbringen:

Aleph, Paulo Coelho

Wir sind nicht das, was die Leute von uns erwarten, oder so wie sie sich uns wünschen. Wir sind, wer wir zu sein beschlossen haben.

Den anderen die Schuld zu geben ist immer einfach. Damit kannst du dein ganzes Leben zubringen, aber letztlich bist du allein für deine Erfolge oder deine Niederlagen verantwortlich.

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für DIE Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.

Wenn du mutig genug bist, „Lebewohl“ zu sagen, wird das Leben dich mit einem neuen „Hallo“ belohnen.

Wir sind nicht das, was die Leute…

Ursprünglichen Post anzeigen 576 weitere Wörter

Standard